Südtirol: Meran und Sissis Reiseroute für Kinder

Der Frühling ist eine schöne Reisezeit und wir beschließen, nach Meran zu fahren: Diese bezaubernde und elegante Stadt war ein Liebling von Prinzessin Sissi, die es liebte, lange Zeit hier mit ihrer Tochter zu verbringen, um die gesunde Luft der Gegend zu atmen. Der Ruhm Merans als Kurort wurde gerade dann geboren, im Jahr 1870, als wenige Wochen nach der Ankunft der Kaiserin die Wiener Zeitungen berichteten, dass sich der Gesundheitszustand der gebrechlichen Marie Valerie im milden Klima des Kurortes bereits verbessert habe. Eleonora ist ein Fanatiker von Prinzessinnen und so verfolgen wir Sissis Reiseroute in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff, der Residenz der österreichischen Kaiserin, die jetzt in einen prächtigen botanischen Garten umgewandelt wurde.

Hier ließ Sissi, die lange Spaziergänge liebte, im Wald bei Schloss Trauttmansdorff kiesbedeckte Wege bauen, um ungestört mit dem Kind spazieren zu gehen, und noch heute kann man diesen kaiserlichen Weg auch mit Kinderwagen, mitten in der Vegetation und im Duft von Blumen und Pflanzen aus allen Teilen der Welt.

Eleonora fühlt sich jetzt wie eine echte Prinzessin und fragt neugierig nach den Namen von Blumen und Pflanzen, die sie noch nie gesehen hat, und lässt sich natürlich auch einen Halt auf Sissis Thron, einer 3 Meter langen weißen Marmorbank mit dem Bild der Kaiserin und ihres Mannes, nicht entgehen Francesco Giuseppe, gelegen auf einem offenen Panoramaplatz, wo sie gerne im Schatten eines alten Kastanienbaums verweilte. Der Sissi-Weg verbindet Trauttmansdorff mit dem Zentrum von Meran und ist ein ebenso stimmungsvoller wie gesunder Spaziergang: Ab und zu gibt es an Aussichtsplätzen Bänke zum Rasten und Snack-Kioske auch mit Wickeltischen zum Wickeln von Babys.

Die Reporterfamilie

Hallo zusammen, wir sind die Familie De Paolis: Mama M.Cristina im Alter von 46 Jahren, Vater Giuseppe im Alter von 44 Jahren und die kleine Eleonora im Alter von 5 Jahren. Wir leben in Mailand, aber wir lieben es zu reisen und jede Gelegenheit ist gut, nach Südtirol zu reisen, eine Gegend, die wir zu jeder Jahreszeit gerne erkunden. Und jedes Mal entdecken wir neue Täler und haben viel Spaß. Einziges Manko: hier spricht man Deutsch (oder Ladinisch) aber um bei der nächsten Reise nicht unvorbereitet erwischt zu werden, haben wir uns jetzt für einen Deutschkurs angemeldet. Auf Wiedersehen!

Lesen Sie die Familienrouten in Südtirol

  • Kastelruth mit Kindern

  • Karersee und wo man mit Kindern Skifahren kann

  • Meran und die kinderfreundliche Route von Sissi

  • Wir bereisen das Ahrntal mit den Kindern

Lesen Sie alle Reiserouten für reisende Kinder

Lassen Sie Ihren Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here